Start > Berichte

Salima und Bente in Kienbaum

2021-11-17 17:17 von Carsten Böttcher

Judokas Salima Hahn und Bente Zöllner trainieren

im Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum

in Kienbaum

 

 

Nach ihren starken Leistungen auf den vergangenen Meisterschaften in der weiblichen Altersklasse U 18 bis hin zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaft in Leipzig sowie ihrem engagierten Training auf dem Herbstlehrgang des niedersächsischen Judoverbandes nominierte Landestrainer Gottfried Burucker die zwei Stader Judokas Salima Hahn und Bente Zöllner für das Sichtungsrandori des Deutschen Judobundes in Kienbaum.

 

Die Anlage des Olympischen und Paralympischen Trainingszentrums in Kienbaum ist einzigartig in Deutschland, bietet für die verschiedensten Sportarten optimale Trainingsmöglichkeiten. Deutsche Spitzensportler bereiten sich in Kienbaum regelmäßig auf die Olympischen Spiele vor.

 

Salima und Bente verstanden die Einladung zum Sichtungsrandori aber nicht als Belohnung für ihre erbrachten Leistungen, sondern wussten den Lehrgang für die Weiterentwicklung ihrer Judotechniken zu nutzen.

Burucker zeigte sich voll des Lobes über die zwei Stader Nachwuchskämpferinnen, Trainingseinstellung und Durchhaltevermögen waren auf dem 4-tägigen Lehrgang vorbildlich und auch im Stand – Bodenübergang wussten Salima und Bente mit guten Aktionen zu überzeugen.

 

Zurück

2021-11-22 16:26 von Carsten Böttcher

Landesmeisterschaft U 15

Kian Alan gewinnt auf der 

Landesmeisterschaft die ....

Weiterlesen …

2021-11-17 17:17 von Carsten Böttcher

Salima und Bente in Kienbaum

Salima und Bente trainieren

bei den Olympioniken

in Kienbaum

Weiterlesen …

2021-11-17 15:47 von Carsten Böttcher

Gürtelprüfung im November 2021

Hier geht´s zu den erfolgreichen

Prüflingen ...

Weiterlesen …

2021-10-27 07:18 von Administrator Alexander Gehlken

Bundesligaturnier mit Bravour abgeschlossen

Die Damenmannschaft des VfL Stade beendet die Saison auf Platz 3. Vieles war in diesem Jahr anders und doch lief es aus Sicht des VfL Stade fast reibungslos. Die Saison wurde komprimiert in Turnierform ausgetragen. Dies hatte zur Folge, dass das Team um Egon Krien nicht wie sonst zwei Kämpfe zu bestreiten hatte, sondern gleich fünf, da der Turniermodus Jeder gegen Jeden hieß. Siege gab es für das Team gegen den JSV Rammenau (6:1) und die Berliner KG (5:2). Eine knappe Niederlage gab es gegen die JG Sachsenwald (3:4). Der JC Asahi Spremberg und der Ausrichter JC Leipzig waren zu stark für das Stader Team. Durch die hohen Siege gegen Rammenau und die Berliner KG belegten die Judodamen des VfL Stade dank der besseren Unterbewertung Platz 3 vor der JG Sachsenwald.

 

Weiterlesen …

2021-10-08 13:54 von Carsten Böttcher

Norddeutsche Einzelmeisterschaft U 21

Amelie Bady qualifiziert sich

für die Deutsche Einzelmeisterschaft

in Frankfurt / Oder

Weiterlesen …